zurück zur Liste
Sport
News
Rhönradturnen
Anke Köller
19. November 2019

Bayer Leverkusen ist Vizemeister und Essen-Heisingen gewinnt Bronze

Sieben Teams turnten am 9. November 2019 in Bielefeld um den Titel des 47. Deutschen Vereins-Mannschafts-Meisters (DVMM). Die Aktiven zeigten Höchstleistungen in Serie. In dem leistungsstarken Feld wurde der TSV Bayer 04 Leverkusen Deutscher Vizemeister, die SG Essen-Heisingen wurde Dritte.

Die Aktiven des TSV Bayer 04 Leverkusen und der SG Essen-Heisingen hatten sich im Vorfeld für die Meisterschaft qualifiziert. Für Deutschlands Norden trat darüber hinaus die Berliner Turnerschaft an. Aus dem Süden turnten Teams aus Darmstadt, Taunusstein und Weilheim. Der TSVE Bielefeld nutzte als Ausrichter die Wildcard und stellte ebenfalls eine Mannschaft.

Die DVMM finden traditionell als Abendveranstaltung am Wochenende des Deutschland-Cups im Rhönradturnen statt, so dass viele fachkundige Zuschauer die spektakulären Übungen verfolgten. Jeder Verein zeigt bei der DVMM einen Sprung, zwei Spiraleküren, eine Kür Gerade und zwei Musikküren. 

Die Leverkusener und Essener überzeugten auf ganzer Linie und begeisterten das sachkundige Publikum mit Übungen voller Höchstschwierigkeiten. Insbesondere mit ihren kreativen Musikküren konnten die Leverkusener und Essener das Publikum mitreißen. 

Der TSV Bayer 04 Leverkusen turnte in der Besetzung Birte Zelfel, Ella Köhler, Lara Stolle, Marcel Schawo und Riccarda Vogel zum Deutschen Vizevereins-Mannschaftsmeister. Die SG Essen-Heisingen wurde Dritter mit Finja Süßelbeck, Ida Glingener, Lisa Rhode und Tami Süßelbeck. Deutscher Vereins-Mannschafts-Meister wurde das Team aus Darmstadt.